Warum Fahrräder besser sind als Autos

Radfahren kann Sie vor schweren Krankheiten wie Schlaganfall, Herzinfarkt, einigen Krebsarten, Depressionen, Diabetes, Fettleibigkeit und Arthritis schützen. Radfahren ist gesund, macht Spaß und ist eine sanfte Form der Bewegung für alle Altersgruppen. Radfahren lässt sich leicht in den Alltag integrieren, indem man zum Einkaufen, in den Park, zur Schule oder zur Arbeit fährt.

Es gibt viele Gründe, warum Fahrräder besser sind als Autos, was vielleicht erklärt, warum man in diesem Sommer so viele Radfahrer sieht. Radfahren war schon immer eine meiner Lieblingsbeschäftigungen, und da ich mich auf den Kauf eines nagelneuen Fahrrads vorbereite – und da ich kein Auto habe, ach, danke -, dachte ich, ich erzähle Ihnen ein paar Gründe, warum Fahrräder besser sind als Autos. Werfen Sie einen Blick darauf, sehen Sie, was Sie davon halten, und vielleicht tauschen Sie Ihr Auto auch gegen ein Fahrrad ein – zumindest zeitweise!

 

SIE SIND VIEL UMWELTFREUNDLICHER

Einer der Hauptgründe, warum Fahrräder besser sind als Autos, ist zweifellos, dass Fahrräder umweltfreundlicher sind. Sie hinterlassen keinen echten Kohlenstoff-Fußabdruck, stoßen keine CO2-Emissionen aus und sind generell besser für die Umwelt. Sie nutzen sich auch nicht ab, was bedeutet, dass sie auch aus steuerlicher Sicht besser sind.

PLUS: KEIN SPRITGELD

Sie stoßen nicht nur kein CO2 aus, sondern Sie müssen sich auch keine Gedanken über Benzin machen. Niemals. Angesichts der Benzinpreise in den meisten Teilen der Vereinigten Staaten ist das ein großer Segen. Alles, was Sie tun müssen, ist, Ihren Körper mit Energie zu versorgen, und das bringt mich zu…

SIE BEKOMMEN TONNENWEISE BEWEGUNG

Was für eine Art von Bewegung hat man eigentlich in einem Auto? Es gibt zwar einige großartige Fitnesstechniken, die man beim Autofahren anwenden kann, egal, ob man im Auto sitzt oder vom Zielort entfernt parkt, aber für Fahrräder braucht man nichts Besonderes. Allein durch das Treten der Pedale werden die Muskeln gestärkt, vor allem in den Waden, den Oberschenkeln und dem Po. Fitness ist ein großer Vorteil, und es macht Spaß!

Verbrennt Radfahren Fett am Bauch?

Radfahren ist ein großartiges Workout, das Sie in Ihr Fitnessprogramm aufnehmen können. Es ist ein sehr effektives Training, das Ihnen helfen kann, Bauchfett abzubauen und Ihre Abnehmziele schneller zu erreichen. Es ist ein sehr effektives Training, das Ihnen helfen kann, Bauchfett abzubauen und Ihre Abnehmziele schneller zu erreichen.

PARKEN IST SELTEN EIN PROBLEM

Wussten Sie, dass auf einem durchschnittlichen Parkplatz mindestens 10 Fahrräder Platz finden? Sie müssen nicht mehr um den Block oder das Parkhaus fahren und Benzin verschwenden, während Sie versuchen, einen freien Platz zu finden. Vergewissern Sie sich nur, dass Sie ein stabiles Schloss für Ihr Fahrrad haben – und versuchen Sie nicht, es in einer echten Parklücke abzustellen.

SIE SIND GESELLIGER

Fahrräder sind auch geselliger. Man kann anhalten und sich mit Leuten unterhalten, an denen man vorbeifährt. Mit dem Auto ist das nicht möglich, es sei denn, man fährt von der Straße ab. Wenn man an einer roten Ampel oder an einem Stoppschild versucht, mit jemandem zu reden, liegt das in der Regel daran, dass jemand einen Wutanfall bekommen hat.

SIE SIND VIEL BILLIGER

Fahrräder sind auch exponentiell billiger als Autos. Ja, man kann ein schickes Rennrad für Tausende von Dollar kaufen, aber das ist immer noch billiger als ein Auto – es sei denn, man kauft einen jahrzehntealten Spritfresser, der wahrscheinlich innerhalb eines Monats den Geist aufgibt, und wer braucht das schon? Wenn du nicht gerade Rennrad oder Mountainbike fährst, kannst du auch mit einem 100-Dollar-Fahrrad von Target auskommen. Gewinnen!

JA ZU HELMEN, NEIN ZUR VERSICHERUNG

Beim Radfahren muss man sicher sein, aber alles in allem ist ein Helm viel günstiger als eine Versicherung. Ohne Versicherung darf man nicht Auto fahren; in manchen Staaten kommt man damit sogar durch – bis man angehalten wird oder, Gott bewahre, einen Unfall hat. Bei einem Fahrrad sind Ihr Helm und die richtigen Sicherheitsvorkehrungen die beste Versicherung.

Wie Sie sehen, haben Fahrräder definitiv ihre Vorteile. Ich fahre zwar immer noch gern Auto, aber da Heather mit dem Auto zur Arbeit fährt und ich es sowieso hasse, allein zu fahren (totale Phobie; ich habe einen Strafzettel bekommen, der mich aus dem Auto gescheucht hat), bin ich froh, wenn ich mit dem Fahrrad fahren kann, wenn ich muss. Was ist mit Ihnen, sind Sie ein Fan des Radfahrens?

Wie verändert das Radfahren Ihre Körperform?

Radfahren baut Muskeln auf. Das Widerstandselement des Radfahrens bedeutet, dass nicht nur Fett verbrannt wird, sondern auch Muskeln aufgebaut werden – vor allem in den Gesäßmuskeln, Kniesehnen, Quads und Waden. Muskeln sind magerer als Fett, und Menschen mit einem höheren Muskelanteil verbrennen auch bei sitzender Tätigkeit mehr Kalorien.

Ist tägliches Radfahren schlecht?

Obwohl tägliche Bewegung wie Radfahren Ihre Herz-Kreislauf-Gesundheit verbessert, Ihre Stimmung hebt und Ihre Fitness steigert, können Sie problemlos eine Stunde am Tag in die Pedale treten, ohne ein Pfund zu verlieren. Mit den richtigen Anpassungen Ihrer Fahr- (und Tank-) Routine können Sie unerwünschte Pfunde abtrainieren.

Je länger Sie Ihr Fahrrad benutzen, desto besser für unseren Planeten. Radfahren verringert auch die Verkehrsbelastung. Autos im Leerlauf sind schlecht für die Umwelt, und weniger Autos auf den Straßen bedeuten eine gesündere Gemeinschaft. Jemand, der mit dem Fahrrad fährt, kann mit der Energiemenge, die ein Auto für 20 Meilen benötigt, 960 Meilen zurücklegen.